Dr. Jan Schneider

schneiderspau-gmbh.de


Chartered Institute for Archaeologists Member (MCIfA 9506)


  • Studium der Klassischen Archäologie und Alten Geschichte an der JLU Gießen (Abschluss 2011), Promotion in der Klassischen Archäologie an der JLU Gießen (Abschluss 2016)

  • Grabungsleitung, Grabungstechnik, Geländebegehungen, Gutachten, Vermessung, IT-& Web-Betreuung, Ersthelfer

  • Schwerpunkte: Römische Keramik, computergestütze Arbeitstechniken (bspw. GIS), Siedlungsarchäologie, Iberische Halbinsel



Ausbildung


2011-2016 Doktorand der Klassischen Archäologie an der JLU Gießen
Thema der Doktorarbeit: "Ländliche Siedlungen im römischen Spanien. Untersuchungen im Becken von Vera und dem Camp de Tarragona" (Disputation 06/2016; Dr. Dieter und Sigrun Neukirch-Preis 2017)
2005-2011 Magisterstudium der Klassischen Archäologie und Alten Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen
Thema der Magisterarbeit: "Fuente Álamo in römischer Zeit"
2003-2005 Ausbildung zum Bankkaufmann



Projekte


Seit 02/2016 Verschiedene Ausgrabungen bei Sascha Piffko - Archäologische Untersuchungen (siehe Referenzen)
05-06/2021 Guest lecturer "Mapping with QGIS"
University of Nottingham
Lehrtätigkeit
10/2020 Co-Organisation und Durchführung des "XI TOLETUM Workshop. „Antike Digital“ – Digital Humanities in der Erforschung der Iberischen Halbinsel in der Antike"
TOLETUM. Netzwerk zur Erforschung der Iberischen Halbinsel in der Antike
Tagungsorganisation
10/2020 Co-Konzeption und Durchführung der "TOLETUM. Internationale Herbstschule: Onlinekurs QGIS für Altertumswissenschaftler/-innen"
TOLETUM. Netzwerk zur Erforschung der Iberischen Halbinsel in der Antike
Lehrtätigkeit
10/2017-02/2018 Lehrauftrag: „Small cities“ – Die Romanisierung kleiner Städte und Ortschaften in den Peripherien des römischen Reichs
Justus-Liebig Universität Gießen
Lehrtätigkeit
04-07/2016 Tutorium: Einführung in die römische Archäologie
Justus-Liebig Universität Gießen
Lehrtätigkeit
11/2015-02/2016 Erarbeitung eines Tutoriums "Text-/Bildanalyse: Kompetenztraining für angehende Kulturwissenschaftler"
Justus-Liebig Universität Gießen
Lehrtätigkeit
11/2015-02/2016 Tutorium: Einführung in die griechische Archäologie
Justus-Liebig Universität Gießen
Lehrtätigkeit
09-10/2015 Ausgrabung Erlensee (Main-Kinzig-Kreis)
Sascha Piffko - Archäologische Untersuchungen
Grabungshelfer, Einrichtung Internetpräsenz
10/2015 Ausgrabung Gießen (Kreis Gießen)
hessenARCHÄOLOGIE und Justus-Liebig Universität Gießen
Grabungshelfer, Vermessung
01/2015-01/2016 Projektbezogener Mitarbeiter bei archäologisch-geophysikalischen Prospektionen
Posselt & Zickgraf GbR
Durchführung von Geomagnetik- und Bodenradarmessungen sowie Geländebegehungen
04-07/2014 Tutorium: Einführung in die römische Archäologie
Justus-Liebig Universität Gießen
Lehrtätigkeit
04-07/2013 Tutorium: Einführung in die römische Archäologie
Justus-Liebig Universität Gießen
Lehrtätigkeit
09/2010 Ausgrabung Bernstorf (Landkreis Freising)
Goethe-Universität Frankfurt a. M.
Grabungshelfer, Vermessung, Dokumentation, Unterstützung bei der Photogrammetrie
07-08/2009 Ausgrabung Cabeço das Fráguas (Guarda/Portugal)
Deutsches Archäologisches Institut Madrid
Grabungshelfer, Vermessung, Überarbeitung Funddatenbank, Keramiktypologie und Tonwarenbestimmung
10-12/2007 Ausstellung "Gönner, Geber & Gelehrte"
Antikensammlung der Justus-Liebig Universität Gießen
Mitarbeit an Konzeption und Durchführung der Ausstellung sowie Werksvertrag zur Erstellung von Werbematerial
03-04/2007 Ausstellung "Daumier und die Antike"
Antikensammlung der Justus-Liebig Universität Gießen
Mitarbeit an Konzeption und Durchführung der Ausstellung sowie Werksvertrag zur Erstellung von Präsentationsmaterialien und Katalog
04-06/2006 Ausstellung "Monster - Menschen - Abenteuer"
Antikensammlung der Justus-Liebig Universität Gießen
Mitarbeit an Konzeption und Durchführung der Ausstellung
Seit 2006 Museumsführungen durch verschiedene Sonderausstellungen der Gießener Antikensammlung in den Museen Gießen, Grünberg und Wetzlar


Kenntnisse


  • Software: Microsoft Office (Powerpoint, Excel, Word), Adobe Creative Suite (Photoshop, InDesign), Corel Graphics Suite (Draw, Photopaint), FileMaker Pro (Datenbanksoftware), QGIS (Geoinformationssystem) R (Statistiksoftware)

  • Sprachen: Englisch (fließend), Spanisch (A1 GER), Französisch (Grundkenntnisse), Neugriechisch (Grundkenntnisse), Latinum, Graecum

  • Ersthelfer



Publikationen


  • P. Scheding - J. Schneider, Methodological approaches on Urban Micro-Regions in Southern Spain and Northern Tunisia, in: J. Lehman – P. Scheding (Hrsg.), Explaining the urban boom. A comparison of the regional development of the cities in the Roman Provinces of Africa and Hispania, Iberia Archaeologica (im Druck)

  • M. Mietz - M. Schauer - J. Schneider, CIfA-Umfrage 2020 zu Lohnuntergrenzen in der privatwirtschaftlichen Archäologie (Arbeitspapiere CIfA Deutschland 2), in: Archäologische Informationen 43

  • J. Schneider, Rezension zu: J. Martínez Jiménez – I. Sastre de Diego – C. Tejerizo García, The Iberian Peninsula between 300 and 850. An archaeological perspective. Late antique and early medieval Iberia 6, in: Bryn Mawr Classical Review 04.2020

  • S. Piffko - J. Schneider, CIfA: Verband der Archäologen, in: Bayerische Archäologie 3/2019, 54-55

  • J. Schneider, Rezension zu: F. Teichner (Hrsg.): Aktuelle Forschungen zur Provinzialrömischen Archäologie in Hispanien. Beiträge des DAAD-Kolloquiums im Mai 2015 in Sevilla (= Kleine Schriften aus dem Vorgeschichtlichen Seminar Marburg, Heft 61)(Marburg 2016), in: SEHEPUNKTE 17.6, 2017

  • J. Schneider, Ländliche Siedlungsstrukturen im römischen Spanien. Das Becken von Vera und das Camp de Tarragona – zwei Mikroregionen im Vergleich, Archaeopress Roman Archaeology 22, Oxford 2017

  • J. Schneider, Vergleich ländlicher Siedlungsstrukturen: Mikroregionale Analysen im römischen Spanien, in: S. Panzram (Ed.): Oppidum – civitas – urbs. Städteforschung auf der Iberischen Halbinsel zwischen Rom und al-Andalus(= Geschichte und Kultur der Iberischen Welt 13), Berlin 2017, 657-680

  • R. Müller - J. Schneider, Angeschnitten – neue Einblicke in den Wetteraulimes, in: hessenARCHÄOLOGIE 2016, 109-112

  • J. Schneider, Neues Konzept für alte Funde. Archäologische Fundstücke erhalten einen großartigen Rahmen in Almerías neuem Museum, in: Antike Welt 4/2013, 86-89

  • J. Schneider, Rezension zu: S. Agarwal - B. Glencross (Hrsg.): Social Bioarchaeology (San Francisco 2011), in: KULT_online 33, 2012

  • J. Schneider, Biographie HAP Grieshaber, in: A. Klöckner–M. Recke (Hrsg.), PAN-tastisch. Grieshaber und die Antike: AKAMAS 4 (Gießen 2009), 12–13

  • J. Schneider, Antike Bildmotive in Grieshabers Werken, in: A. Klöckner–M. Recke (Hrsg.), PAN-tastisch. Grieshaber und die Antike: AKAMAS 4 (Gießen 2009), 23–35

  • J. Schneider, Der Tod am Nil, in: A. Klöckner–M. Recke (Hrsg.), PAN-tastisch. Grieshaber und die Antike: AKAMAS 4 (Gießen 2009), 94–97

  • P. Kobusch - S. Sattler - J. Schneider, Daumier und die Antike, in: M. Recke (Hrsg.), Wahre Helden? Daumier und die Antike: AKAMAS 1 (Norderstedt 2007), 27–30

  • J. Schneider, Daumier und die Frauen, in: M. Recke (Hrsg.), Wahre Helden? Daumier und die Antike: AKAMAS 1 (Norderstedt 2007), 86–95